Sind Energieaktien nach Empfehlung von MKM für Chevron wieder im Spiel?

Sind Energieaktien nach Empfehlung von MKM für Chevron wieder im Spiel?
Written by:
Jayson Derrick
25th September, 13:29
  • MKM Analysten begannen die Berichterstattung über die Chevron-Aktie mit einer optimistischen Haltung
  • Ein Anlage-Experte argumentiert, dass eine Investition von 3% in Energieaktien vernünftig sei
  • Laut einer Expertin entwickeln sich die Energieaktien parallel und jeder hochwertige Name kann gekauft werden

Der Analyst von MKM Partners empfahl Kunden, von einer „zyklisch opportunistischen“ Aktie zu profitieren und die Chevron Corporation (NYSE: CVX). Signalisiert dies auch für andere globale Energiefirmen eine größe Möglichkeit?

Die optimistischen Details

Der Analyst von MKM Partners, John Gerdes, begann die Berichterstattung über die Chevron-Aktie mit einem Kauf-Rating und ist der Ansicht, dass sie ein Aufwärtspotenzial bis zu 121 $ pro Aktie hat. Der Analyst begründete die optimistische Haltung mit der Feststellung, dass das Unternehmen in diesem Jahr einen freien Cashflow von 1,3 Mrd. $ erwirtschaften sollte. Im kommenden Jahr werde sich dieser auf 10,1 Mrd. $ fast verzehnfachen.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

In der Zwischenzeit wird Chevron durch die Übernahme von Noble Energy weltweit zusätzliche Vermögenswerte erhalten. Das Endergebnis könnten jährliche Synergien vor Steuern in Höhe von rund 300 Mio. $ sowie eine zusätzliche Wertschöpfung von 2,7 Mrd. $ sein.

Vielleicht nicht heute, aber Sie sollten es kaufen

Jim Lebenthal ist Partner bei Cerity und tritt regelmäßig bei CNBC “Halftime Report“ auf. Als Aktionär von Chevron sagte er, dass heute nicht unbedingt „der Tag“ sei, um Energieaktien zu kaufen. Aber Investoren sollten dies irgendwann tun — wenn auch bis zu einem gewissen Punkt.

Energieaktien machen etwa 3% des S&P 500-Index aus, so dass es für Einzelpersonen vernünftig wäre, 3% in Energieaktien zu investieren, sagte er. Man könnte Chevron-Aktien kaufen, da es sich um einen „hochwertigen Namen“ handelt und das Unternehmen die stärkste Bilanz aufweist, die es in die Lage versetzt, „die Trümmer aufzusammeln“.

Die Aktie bietet Anlegern auch eine Dividendenrendite von mehr als 7% auf dem derzeitigen Niveau.

„Vielleicht wollen Sie 4% [in Energieaktien zu investieren], vielleicht wollen Sie 2%“, sagte er. „Meiner Meinung nach – was auch immer Ihr Energieanteil ist, muss er Chevron einschließen.“

Sie haben die Wahl

Energieaktien werden zusammen gehandelt, sodass es keinen Unterschied macht, ob Anleger bei Chevron oder EOG Resources Inc (NYSE: EOG) oder Schlumberger NV (NYSE: SLB) investieren, sagte Amy Raskin, CIO des Chevy Chase Trust.

Die meisten Energieaktien sind alle ungefähr gleich gesunken, und es ist schwer, sich ein Szenario vorzustellen, in dem noch mehr Spielraum für weitere Kursverluste besteht, sagte sie. In der Perspektive betrachtet machte der Energiesektor 16% des S&P 500-Index aus.

Im Fall von Chevron erlitt die Aktie einen schweren Schlag inmitten der COVID-19-Pandemie und schwacher Ergebnisse.

„Ich weiß nicht, wann sich dies ändern wird, aber wir haben seit Jahren ein Energiedefizit“, sagte sie.

Nichtsdestotrotz macht das Risiko-Chancen-Profil „hier Sinn“ in einer Zeit, in der Kapital aus dem Sektor abfließt.

Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.