Silberpreis sinkt, da Investoren auf den Krypto-Markt wechseln

By: Faith Maina
Faith Maina
Faith strebt danach, komplexe Entwicklungen aufzuschlüsseln, damit Investoren besser informierte Entscheidungen treffen können. Wenn Faith nicht in die Finanzmärkte eintaucht, genießt… read more.
on Nov 25, 2020
  • Der Silberpreis fiel um 0,57% und notierte bei 23,44 $
  • Attraktivität von Silber als "sicherer Hafen" lässt nach, da Anleger auf den boomenden Kryptomarkt wechseln
  • Der Markt reagiert auf den abweichenden Trend der EMI-Zahlen für das verarbeitende Gewerbe

Der Silberpreis setzte seinen Abwärtstrend fort und notierte bei ~ 23,44 $. Die Zahl entspricht einem Rückgang von 0,57%. Genau wie Gold hat auch die Attraktivität von Silber als „sicherer Hafen“ abgenommen, da die Anleger vom stetig wachsenden Kryptowährungsmarkt profitieren möchten. Gegen Bitcoin gehandelt, befindet sich XAUBTC immer noch auf dem Tiefpunkt und liegt derzeit bei 0,09 $. Diese Bewegung des Silberpreises erfolgt einen Tag nach den gemischten EMI-Daten aus Europa und den USA.

Silberpreis

Investoren verlagern ihre Ressourcen von den Edelmetallen auf den Kryptomarkt

Die Attraktivität von Silber als „sicherer Hafen“ hat abgenommen, da sich Anleger stärker auf Kryptowährungen konzentrieren. Am Dienstag befand sich der Kryptomarkt weitgehend im grünen Bereich. Ethereum stieg um 3,82% und wurde bei 615,48 $ gehandelt. Zur gleichen Zeit wurde Ripple bei 0,68 $ gehandelt, was einer Veränderung von +32,37% entspricht. Bitcoin stieg ebenfalls um 0,31% und erreichte einen Handelswert von 18.633,8 $.

Kryptomarkt

Markit veröffentlicht die EMI-Zahlen für das verarbeitende Gewerbe

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Der aktuelle Rückgang des Silberpreises erfolgt einen Tag nach der Veröffentlichung der EMI-Daten durch IHS Markit. Die Zahlen zeigten unterschiedliche Trends. Im laufenden Monat fiel der französische Markit Composite PMI von 47,5 auf 39,9. Die Zahl war niedriger als die prognostizierten 50,1.

Trotz der verhängten Sperrmaßnahmen fielen jedoch einige der veröffentlichten Daten höher als erwartet aus. In der Eurozone lag der EMI des verarbeitenden Gewerbes in diesem Monat bei 53,6. Diese Zahl war niedriger als die 54,8 des Vormonats, aber höher als die prognostizierten 53,1. In ähnlicher Weise lag der EMI des deutschen verarbeitenden Gewerbes bei 57,9. Diese Zahl ist höher als die erwarteten 56,5, aber immer noch niedriger als die vorherigen 58,2.

Die gemischten EMI-Zahlen für das verarbeitende Gewerbe wurden auch in anderen Industrieländern beobachtet. Zum Beispiel lag der EMI des Vereinigten Königreichs im verarbeitenden Gewerbe bei 55,2. Analysten hatten vorhergesagt, dass diese Zahl auf dem vorherigen Stand von 53,3 bleiben wird. In den USA stieg der EMI auf 56,7 gegenüber den prognostizierten 53,0.

Die EMI-Zahlen des verarbeitenden Gewerbes beeinflussen die Preise dieses Edelmetalls; ein Aspekt, der von Interesse ist, wenn Sie Silber kaufen möchten. Abgesehen von seiner Attraktivität als „sicherer Hafen“ ist Silber ein Industriemetall, das im weltweiten Fertigungssektor verwendet wird. Es wird unter anderem zur Herstellung von Spiegeln und Küchengeräten verwendet.

Technischer Ausblick zum Silberpreis

Auf dem 6-Monats-Chart wird das Edelmetall derzeit unterhalb der exponentiell gleitenden 50-Tage- und 100-Tage-Durchschnitte gehandelt. Die Aussichten für die Entwicklung des Silberpreises sind jedoch eher neutral. In diesem Szenario könnte sich der Silberpreis in beide Richtungen entwickeln.

Einerseits wird das Edelmetall wahrscheinlich weiter abwärts gehandelt, da es eine Unterstützung um 23,15 $ findet. Dieses Preisniveau war sein Tiefststand im November. Sollte der Kurs steigen, wird sein Widerstand wahrscheinlich über das psychologische Preisniveau von 24 $ liegen und in Richtung 24,54 $ reichen, was sein Höchststand am Freitag der vergangenen Woche war.

Technischer Ausblick zum Silberpreis
Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld