GBP/USD durchbricht den Widerstand, da Händler eine lockere Entscheidung der US-Notenbank einpreisen

By: Crispus Nyaga
Crispus Nyaga
Crispus ist ein aktiver Trader, wo er bei Capital.com verfolgt und kopiert wird. Er lebt in Nairobi mit seiner… read more.
on Dez 16, 2020
  • Das GBP/USD-Paar überwand nach starken EMI-Daten eine wichtige Widerstandsebene
  • Laut Markit stieg der EMI für Dienstleistungen auf 49,9 und der für das verarbeitende Gewerbe auf 57,3
  • Händler konzentrieren sich auch auf die bevorstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank

Der GBP/USD-Kurs bewegte sich über einen wichtigen Wiederstand hinaus, da Händler die gemischten Wirtschaftszahlen aus Großbritannien vor der US-Notenbank-Entscheidung verdauten. Das Paar handelt bei 1,3530 und damit auf dem höchsten Stand seit Mai 2018.

Britisches Pfund im Aufwärtstrend

Die Geschäftstätigkeit in Großbritannien nimmt zu

Der GBP/USD-Kurs stieg nach relativ starken Wirtschaftszahlen aus Großbritannien. In einem Bericht sagte Markit, dass der EMI für den Dienstleistungssektor von 41,7 im November auf 47,3 im Dezember stieg, da die Regierung einigen Unternehmen die Wiedereröffnung erlaubte. Dieser Anstieg war relativ höher als die mittlere Schätzung von 41,9.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Dennoch steht der Dienstleistungssektor unter Druck, da der EMI unter 50 liegt. Dies ist hauptsächlich auf die noch ausstehende Erholung in vielen Bereichen der Industrie zurückzuführen. Zum Beispiel bleiben Hotels, Restaurants und Pubs geschlossen. In der Tat hat die Regierung am Montag mehrere Segmente wie Bars zur Schließung aufgefordert, da die Zahl der Infektionsfälle weiter anstieg.

Das verarbeitende Gewerbe blieb weiterhin im vollen Gange, da die Nachfrage und der Optimismus andauerten. Der EMI stieg von 53,8 im November auf 57,3. Gleichzeitig stieg der Composite EMI, der die Indizes der beiden Sektoren umfasst, von 49,0 auf 50,7.

Allerdings waren die zuvor veröffentlichten Wirtschaftszahlen nicht erfreulich. Nach Angaben des ONS sanken die Verbraucherpreise im November um 0,1 %, was zu einem annualisierten Anstieg von nur 0,3 % führte. Darüber hinaus sank der Kern-VPI, der die volatilen Lebensmittel und Energieprodukte ausschließt, um 0,1 %, was zu einem Anstieg von 1,1% im Jahresvergleich führte. Diese Zahlen lagen alle unter den Analystenschätzungen.

Der GBP/USD-Kurs steigt auch im Vorfeld der letzten Zinsentscheidung der US-Notenbank für dieses Jahr. Während die US-Notenbank die Zinssätze wahrscheinlich nicht anheben wird, könnte sie ihre Prognosen ändern. In einer Notiz an die Investoren sagten die Analysten von TD Securities, sie erwarten, dass die Bank eine neue Zukunftsprognose für das Programm der quantitativen Lockerung abgeben und dann die gewichtete durchschnittliche Laufzeit (WAM) verlängern wird. Sie merkten an, dass dies eher „bearish“ für den Dollar sein wird.

GBP/USD technischer Ausblick

GBP/USD
GBP/USD technisches Diagramm

Der GBP/USD-Kurs ist in den letzten Monaten gestiegen. Heute gelang es ihm, sich über den wichtigen Widerstand bei 1,3528 zu bewegen, der am 4. Dezember sein höchstes Niveau war. Es liegt auch leicht über der aufsteigenden Trendlinie, die in rosa dargestellt ist, und den gleitenden 25- und 50-Tage-Least-Squares-Durchschnitten.

Daher wird das Paar möglicherweise weiter steigen, da die Haussiers den nächsten Widerstand bei 1,3550 anpeilen. Da heute jedoch der Tag der US-Notenbank ist, besteht die Möglichkeit einer erhöhten Volatilität. Daher sollten Sie die von Ihrem Forex-Broker bereitgestellten Tools nutzen, um den möglichen Verlust zu begrenzen.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
10/10
67% of retail CFD accounts lose money