AUD/USD: Kein Ende in Sicht für die Aufwärtsbewegung des Australischen Dollars

Geschrieben von: Crispus Nyaga
Januar 14, 2021
  • Der Aufwärtstrend des Australischen Dollars setzte sich heute nach den starken Handelszahlen aus China fort
  • Chinas Handelsbilanzüberschuss stieg im Dezember auf mehr als 78 Mrd. $
  • Der AUD/USD-Kurs wurde auch von den starken Rohstoffpreisen unterstützt

Der AUD/USD-Kurs notiert in der Nähe seines 3-Jahreshochs, unterstützt von der sich erholenden chinesischen Wirtschaft und höheren Rohstoffpreisen. Der Kurs liegt bei 0,7767 und damit 42% über dem letztjährigen Tief von 0,5500.

AUD/USD
AUD/USD Chart

Starke chinesische Wirtschaft

Die chinesische Wirtschaft ist in vollem Gange, wie die jüngsten Handelszahlen belegen. Laut dem Statistikamt des Landes stiegen die Exporte im Dezember um 18,1%, während die Importe um 6,5% zunahmen. Die beiden Zahlen waren besser als von Analysten erwartet.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Infolgedessen stieg der Handelsüberschuss im Dezember auf satte 78,2 Mrd. $ und lag damit höher als die mittlere Schätzung von 72 Mrd. $. Für 2020 stieg der Überschuss des Landes um 27% auf mehr als 535 Mrd. $.

Insbesondere die Exporte in die Vereinigten Staaten stiegen um mehr als 34,5%, während die Importe um 47,7% zunahmen. Für das Jahr betrug der chinesische Überschuss mit den USA mehr als 317 Mrd. $, was ein weiterer Beweis dafür ist, dass Trumps Handelskrieg nicht geklappt hat.

Der Australische Dollar und der AUD/USD werden aufgrund der Handelsbeziehungen der beiden Länder oft als Proxy für China angesehen. Australien exportiert etwa 37% aller Waren nach China.

Der AUD/USD bewegt sich auch wegen der robusten Rohstoffpreise in der Nähe des 3-Jahreshochs. In den vergangenen Monaten waren wichtige Rohstoffe wie Kupfer und Eisenerz in einem starken Aufwärtstrend. Aufgrund der Rolle, die Rohstoffe für die australische Wirtschaft spielen, wirkt das positiv auf den Aussie.

Allerdings ist der Aussie mit drei Hauptrisiken konfrontiert. Erstens haben mehrere Vertreter der US-Notenbank begonnen, über die Reduzierung der quantitativen Lockerung und höhere Zinsen zu sprechen. Dies könnte den US-Dollar höher und den Aussie niedriger treiben.

Zweitens besteht das Risiko einer Umkehr in naher Zukunft, da Rohstoffe in der Regel zyklisch sind. Schließlich besteht auch das Risiko, dass die Reserve Bank of Australia (RBA) Negativzinsen ins Gespräch bringt.

AUD/USD technischer Ausblick

AUD/USD
AUD/USD technisches Diagramm

Der AUD/USD ist in den letzten Monaten angestiegen. Dabei hat er eine schmale aufsteigende Trendlinie gebildet, die in Blau dargestellt ist. Außerdem bleibt er über den exponentiellen gleitenden 200- und 50-Tage-Durchschnitten.

Daher scheint es kurzfristig so, als würden die Haussiers das Aufwärtsmomentum beibehalten. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass der Aussie eine Umkehr vollziehen wird. Sollte dies geschehen, könnte das Währungspaar auf die Unterstützung bei 0,7412 zurückfallen. Sie können diese Kursbewegung mit einigen der besten Forex-Broker handeln.