BlackRocks Nettogewinn steigt im 4. Quartal auf 1,13 Mrd. £

Geschrieben von: Wajeeh Khan
Januar 15, 2021
  • Der Nettogewinn von BlackRock steigt im 4. Quartal des Geschäftsjahres auf 1,13 Mrd. £
  • Der Vermögensverwalter übertrifft die Schätzungen der Analysten für Gewinn und Umsatz
  • BlackRock beziffert das verwaltete Vermögen zum Ende des 4. Quartals auf 6,37 Bio £

BlackRock Inc. (NYSE: BLK) hat am Donnerstag seinen Ergebnisbericht für das 4. Quartal veröffentlicht, der die Schätzungen der Analysten für Gewinn und Umsatz übertraf. Das amerikanische multinationale Unternehmen bewertete das verwaltete Vermögen zum Ende des 4. Quartals auf 6,37 Bio £.

Anfang der Woche hatte BlackRock mitgeteilt, dass es Anteile an drei chinesischen Telekommunikationsanbietern verkauft hat, nachdem die Vereinigten Staaten beschlossen hatten, diese in ihre Sanktionsliste aufzunehmen.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

BlackRock fiel im vorbörslichen Handel am Donnerstag um etwa 4%. Der Kurs der Aktie liegt derzeit bei 554,50 £. Im Vergleich dazu ist der Kurs im März 2020 auf bis zu 240 £ pro Aktie gesunken. Wenn Sie online in den Aktienmarkt investieren wollen, benötigen Sie einen guten Börsenmakler – hier ist eine Liste der besten, um Ihnen die Auswahl zu erleichtern. 

Finanzergebnisse von BlackRock im 4. Quartal im Vergleich zu den Schätzungen der Analysten

BlackRock gab an, dass der Nettogewinn im 4. Quartal bei 1,13 Mrd. £ lag, was 7,33 Mrd. £ entspricht. Im Vorjahresquartal lag der Nettogewinn noch bei 950 Mio. £ oder 6,07 £ je Aktie.

Bereinigt um Einmaleffekte verdiente der Vermögensverwalter im jüngsten Quartal 7,45 £ je Aktie gegenüber dem Vorjahreswert von 6,10 £ je Aktie. In Bezug auf den Umsatz meldete BlackRock im 4. Quartal 3,28 Mrd. £, was einem annualisierten Wachstum von 13% entspricht.

Laut FactSet hatten die Experten dem Unternehmen im 4.  Quartal einen geringeren Umsatz von 3,12 Mrd. £ prognostiziert. Ihre Schätzung für den Gewinn pro Aktie lag bei 6,69 £. Das in New York ansässige Unternehmen bezifferte die Nettomittelzuflüsse im jüngsten Quartal auf 92,89 Mrd. £ gegenüber einem leicht höheren Wert von 94,29 Mrd. £ im Vorjahr.

Tipp: Suchen Sie eine App, um klug zu investieren? Handeln Sie sicher, indem Sie sich bei unserer besten Wahl anmelden, eToro: besuchen & Konto erstellen

BlackRock führt die positiven Ergebnisse auf höhere Marktvolatilität zurück

BlackRock sagte, dass die andauernde COVID-19-Krise und die US-Präsidentschaftswahlen im November die Volatilität im 4. Quartal anheizten. Folglich wechselten die Anleger im letzten Quartal zu seinen aktiven Fonds und börsengehandelten Fonds in der Hoffnung, den Markt zu übertreffen.

Die COVID-19-Krise hat bisher mehr als 23 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten infiziert und knapp 400 Tausend Todesfälle verursacht. Im Vorquartal (Q3) hatte BlackRock noch einen Gewinnanstieg von 22% verzeichnet, wie aus dem im Oktober veröffentlichten Bericht hervorgeht.

BlackRock hat sich im vergangenen Jahr an der Börse mit einem Jahresgewinn von mehr als 40% weitgehend positiv entwickelt. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat das amerikanische multinationale Investment-Management-Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 87 Mrd. £ und ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 25,89.