Netflix gewinnt im 4. Quartal 8,5 Millionen neue Abonnenten hinzu

Geschrieben von: Wajeeh Khan
Januar 20, 2021
  • Netflix Inc. gewinnt im 4. Quartal 8,5 Millionen neue Abonnenten hinzu
  • Der Streaming-Dienst meldet einen Umsatz von 4,87 Mrd. £ und einen Gewinn je Aktie von 87 Pence
  • Das in Los Gatos ansässige Unternehmen legte im vergangenen Jahr an der Börse um rund 65% zu

Netflix Inc. (NASDAQ: NFLX) gab am Dienstag bekannt, dass sich im vierten Quartal 8,5 Millionen neue Abonnenten für seinen Streaming-Dienst angemeldet haben – und damit die Gesamtzahl zum ersten Mal in der Geschichte auf über 200 Millionen gestiegen ist. Wie das in Los Gatos ansässige Unternehmen mitteilte, strömten die Neuanmeldungen aus den USA und Kanada trotz höherer Preise im vierten Quartal weiter ein.

Der Aktienkurs von Netflix stieg im nachbörslichen Handel am Dienstag um fast 13%. Einschließlich der Preisbewegung notiert das Unternehmen nun bei 414,36 £ pro Aktie. Im Vergleich dazu war der Kurs im März 2020 auf bis zu 219,26 £ je Aktie gefallen.

Netflix Q4-Finanzergebnisse im Vergleich zu Analystenschätzungen

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Netflix meldete im vierten Quartal einen Nettogewinn von 397,67 Mio. £, was 87 Pence pro Aktie gegenüber dem Vorjahreswert von 95 Pence pro Aktie entspricht. Die Produktionsfirma erzielte im vierten Quartal einen Umsatz von 4,87 Mrd. £. Im vergleichbaren Quartal des letzten Jahres lag der Umsatz bei 4,01 Mrd. £.

Laut FactSet hatten die Experten dem Unternehmen für das jüngste Quartal einen Umsatz von 4,84 Mrd. £ prognostiziert. Ihre Schätzung für den Gewinn je Aktie lag bei 1,0 £. Im Vorquartal (Q3) hatte Netflix laut dem im Oktober veröffentlichten Bericht 2,2 Millionen neue Nettoabonnenten hinzugewonnen.

Tipp: Suchen Sie eine App, um klug zu investieren? Handeln Sie sicher, indem Sie sich bei unserer besten Wahl anmelden, eToro: besuchen & Konto erstellen

Kommentare von Netflix-Führungskräften in einem Brief an die Aktionäre

In einem Brief an die Aktionäre sagten die Führungskräfte von Netflix am Dienstag, dass das Unternehmen kurz davor stehe, den Meilenstein eines nachhaltigen Barmittelzufluss zu erreichen.

„Wir glauben, dass wir kurz davor stehen, einen nachhaltig positiven Barmittelzufluss zu erzielen. Für das Gesamtjahr 2021 rechnen wir derzeit mit einem Barmittelzufluss in der Nähe der Gewinnschwelle, gegenüber unserer früheren Erwartung von -730 Mio. £ bis zur Gewinnschwelle. In Kombination mit unserem Barguthaben in Höhe von 6,02 Mrd. £ und unserer nicht in Anspruch genommenen Kreditlinie in Höhe von 550,28 Mio. £ sind wir der Ansicht, dass wir für unser Tagesgeschäft keine externe Finanzierung mehr benötigen.“

In einer Ankündigung in der vergangenen Woche gab Netflix bekannt, dass es im Jahr 2021 70 Originalfilme veröffentlichen wird, um aus der Coronavirus-Pandemie Kapital zu schlagen, die immer noch die Kinosäle im Schwebezustand hält. Die COVID-19-Krise hat bisher mehr als 24 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten infiziert und über 400 Tausend Todesfälle verursacht.

Netflix hat sich im vergangenen Jahr an der Börse mit einem Jahresgewinn von rund 65% weitgehend positiv entwickelt. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wird das Unternehmen mit 162,65 Mrd. £ bewertet und hat ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 81,06.