EUR/USD peilt nach der EZB-Zinsentscheidung 1,2040 an

By: Crispus Nyaga
Crispus Nyaga
Crispus ist ein aktiver Trader, wo er bei Capital.com verfolgt und kopiert wird. Er lebt in Nairobi mit seiner Frau, seinem… read more.
on Mrz 11, 2021
  • Der EUR/USD-Kurs stieg heute nach der Zinsentscheidung der EZB
  • Die Bank ließ den Zinssatz und die QE unverändert, wie die meisten Analysten erwarteten
  • Das Währungspaar reagiert auch auf die sinkenden Anleiherenditen in den USA

Der EUR/USD stieg nach der jüngsten Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB). Der Kurs notiert bei 1,1947 und verzeichnet somit Kursgewinne den dritten Tag in Folge.

EUR/USD
EUR/USD-Kursentwicklung

Entscheidung der EZB

Die EZB hat heute ihre zweitägige Zinsentscheidung getroffen. Wie allgemein erwartet, ließ die Bank den Zinssatz für Einlagenfazilitäten unverändert bei -0,5%. Außerdem beließ sie die Spitzenfinanzierungsfazilität bei 0,25% und den Zinssatz bei 0%.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

In ihrer Grundsatzerklärung sagte die Bank, dass sie ihr Pandemic Emergency Purchase Programme fortsetzen wird, wobei die Gesamtobergrenze bei 1,85 Bio. EUR liegt. Die Bank merkte jedoch an, dass sie das Tempo der Käufe im nächsten Quartal erhöhen könnte, um die Wirtschaft zu unterstützen. Weiterhin sagte die Bank, dass sie die monatlichen Käufe in Höhe von 20 Mrd. EUR im Rahmen des Asset Purchase Programme (ASP) fortsetzen wird. In der Erklärung heißt es:

„Der EZB-Rat geht davon aus, dass die Leitzinsen auf ihrem derzeitigen oder einem niedrigeren Niveau verbleiben werden, bis die Inflationsaussichten innerhalb des Projektionshorizonts auf ein Niveau konvergieren, das ausreichend nahe an, aber unter 2% liegt.“

Die Entscheidung der EZB kam zu einer Zeit, in der viele europäische Länder mit dem Ende der Sperrungen ein robustes Wachstum verzeichnen. Letzte Woche zeigten Daten aus der Region, dass der EMI für das verarbeitende Gewerbe auf über 50 gestiegen ist, während sich der EMI für Dienstleistungen weiter verbessert.

Der EUR/USD steigt auch aufgrund des insgesamt schwachen Dollars, da das Inflationsrisiko nachlässt. Daten der US-Statistikbehörde zeigten, dass der Gesamt-VPI im letzten Monat um 1,7% und der Kern-VPI um 1,4% gestiegen sind. Dieser Anstieg entsprach den Erwartungen. Infolgedessen haben die zuvor steigenden Anleiherenditen allmählich nachgelassen.

EUR/USD technische Analyse

EUR/USD
EUR/USD-Prognose

Die Zwei-Stunden-Chart zeigt, dass sich der EUR/USD-Kurs in den letzten Tagen in einem Aufwärtstrend befindet. Das Währungspaar hat sich über den wichtigen Widerstand bei 1,1916 bewegt, der auch die Halslinie des umgekehrten Kopf-Schulter-Musters darstellt. Das aktuelle Niveau ist ebenfalls wichtig, da es das niedrigste Niveau am 5. Februar war. Daher besteht die Möglichkeit, dass das Paar weiter steigt, da die Haussiers das 50%-Retracement-Level bei 1,2038 anpeilen. Sie können diese Kursbewegung mit einem dieser Forex-Broker mit hoher Hebelwirkung handeln.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld