USD/SGD: Darum ist der Singapur-Dollar gerade nach oben gesprungen

Geschrieben von: Crispus Nyaga
April 14, 2021
  • Das USD/SGD-Paar sank nach den starken BIP-Daten aus Singapur unter die wichtige Unterstützung
  • Die Wirtschaft kehrte im ersten Quartal auf den Wachstumspfad zurück, da sich die Wiedereröffnung fortsetzte
  • Das Paar fiel auch wegen des schwächeren Dollars nach den US-Inflationszahlen

Der USD/SGD-Kurs fiel nach den relativ starken BIP-Daten aus Singapur und den insgesamt optimistischen Schwellenländer-Währungen unter ein wichtiges Unterstützungsniveau. Er fiel auf 1,3370, was den niedrigsten Stand seit dem 5. März bedeutete.

USD/SGD-Kursentwicklung

BIP-Daten von Singapur

Singapur hat sich während der Coronavirus-Pandemie relativ gut entwickelt. Das Land hatte weniger Infektionen und Todesfälle und die Nachfrage nach seinen Produkten half, die Wirtschaft zu stützen. Außerdem hat die Nähe zu China in einer Zeit zunehmender Spannungen dazu beigetragen, mehr globale Unternehmen ins Land zu holen.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Das Währungspaar USD/SGD fiel heute, nachdem die Statistikbehörde des Landes die neuesten BIP-Zahlen veröffentlichte. Vorläufige Daten zeigten, dass die Wirtschaft im Quartal um 0,2% stieg, nachdem sie im Jahresvergleich um 2,4% gefallen war. Dieser Anstieg war besser als die mittlere Schätzung eines Einbruchs von 0,2%. Im Quartalsvergleich wuchs die Wirtschaft um 2,0%.

Dieses Wachstum war auf eine Verbesserung des Güter produzierenden Sektors zurückzuführen, der um 3,3% zulegte. Dies wurde teilweise durch den Dienstleistungssektor ausgeglichen, der um 1,2% zurückging. Der Dienstleistungssektor hatte zu kämpfen, da sich Sektoren wie der Groß- und Einzelhandel sowie das Unterkunfts- und Gastronomiegewerbe aufgrund der Pandemie noch nicht erholt haben.

Das USD/SGD-Paar gab aufgrund der allgemeinen Stärke der Schwellenländer-Währungen ebenfalls nach. Der MSCI Emerging Market Currency Index stieg heute aufgrund der anhaltenden Risikobereitschaft. Dies geschah als Reaktion auf dir gestern veröffentlichten Daten des US-Verbraucherpreisindex (VPI). Die Daten zeigten, dass der gesamte Verbraucherpreisindex auf 2,6% gestiegen ist, der höchste Stand seit fast acht Jahren.

Diese Zahl lag zwar über dem Zielwert der US-Notenbank von 2,0%, aber Analysten glauben, dass der aktuelle Inflationsdruck nur vorübergehend ist. Das liegt daran, dass die Ölpreise begonnen haben, sich zu stabilisieren, während der anhaltende Stau in den amerikanischen Häfen nur vorübergehend sein wird. Außerdem werden die Auswirkungen der jüngsten Konjunkturmaßnahmen allmählich nachlassen.

Technische Prognose USD/SGD

USD/SGD
Technisches Diagramm USD/SGD

Das Vier-Stunden-Chart zeigt, dass das USD/SGD-Paar unter die wichtige Unterstützung bei 1,3388 gefallen ist, unter die es sich zuvor nur mit Mühe bewegen konnte. Es fiel auch unter die Unterstützung bei 1,3376 und die exponentiellen gleitenden 25- und 15-Tage-Durchschnitte (EMA), während der Relative Strength Index (RSI) sich dem überverkauften Bereich nähert. Daher wird das Paar auf kurze Sicht wahrscheinlich weiter fallen, da die Baissiers die wichtige Unterstützung bei 1,3300 anstreben.