JPMorgan-Aktie bleibt im Bullenmarkt, unterstützt durch die Ergebnisse des 1. Quartals

By: Stanko Iliev
Stanko Iliev
Stanko widmet sich der Aufgabe, Investoren mit relevanten Informationen zu versorgen, die sie für ihre Investitionsentscheidungen nutzen können. Er… read more.
on Apr 18, 2021
  • JPMorgan meldete diese Woche bessere Ergebnisse als erwartet für das 1. Quartal
  • JPMorgan meldete im 1. Quartal einen Nettogewinn von 14,3 Mrd. $
  • Steigt der Preis wieder über 160$, könnte das nächste Ziel bei 165$ oder sogar 170$ liegen

Die Aktie von JPMorgan Chase & Co (NYSE: JPM) ist seit Anfang Januar 2021 um mehr als 18% gestiegen, und der aktuelle Aktienkurs liegt bei 151$. JPMorgan meldete diese Woche bessere Ergebnisse als erwartet für das 1. Quartal, und laut technischer Analyse befinden sich die Aktien dieser Bank weiterhin in einer Kaufzone.

Fundamentalanalyse: JPMorgan meldete diese Woche bessere Ergebnisse als erwartet für das 1. Quartal

JPMorgan meldete diese Woche die Ergebnisse für das 1. Quartal; der Gesamtumsatz stieg im Jahresvergleich um 14,3% auf 32,3 Mrd. $, während der Gewinn je Aktie nach GAAP im 1. Quartal bei 4,50$ lag (+1,38$ mehr als erwartet). Die Gesamteinnahmen stiegen über die Erwartungen (+1,99 Mrd. $), und die Bank meldete einen Nettogewinn von 14,3 Mrd. $.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

„Wir verzeichneten ein weiteres starkes Quartal; der Reingewinn war ein Allzeit-Rekord mit einem Anstieg der IB-Gebühren um 57% im Jahresvergleich, was die anhaltend robuste Aktivität widerspiegelt, und die Märkte stiegen um 25% im Jahresvergleich, da das Umfeld im Januar und Februar vorteilhaft blieb, obwohl es sich im März zu normalisieren begann. In AWM hatten wir in diesem Quartal langfristige Nettozuflüsse in Rekordhöhe von 48 Mrd. $, und die Einlagen in Höhe von 2,2 Bio. $ stiegen im Jahresvergleich um 36% und im Vergleich zum Vorquartal um 5%, da die US-Notenbank ihre Bilanz weiter ausweitet“, sagte Jennifer Piepszak, CFO von JPMorgan.

Die Einnahmen der Corporate & Investment Bank stiegen im Jahresvergleich um 46% auf 14,6 Mrd. $. Es ist jedoch auch wichtig zu erwähnen, dass die Einnahmen an den Aktienmärkten im Jahresvergleich um 47% stiegen und bei allen Produkten eine solide Leistung zeigten. Die Konsumausgaben haben sich auf das Niveau vor der Pandemie erholt, und das Management von JPMorgan ist der Ansicht, dass die Wirtschaft das Potenzial hat, in den kommenden Monaten ein äußerst robustes Wachstum zu verzeichnen.

Diese Bank hat während der Covid-19-Pandemie ihre Stabilität bewiesen, und die Ergebnisse des 1. Quartals zeigten, dass sich JPMorgan in die richtige Richtung bewegt. Steven Chubak, ein Analyst von Wolfe Research, glaubt, dass die Ergebnisse des 2. Quartals noch besser sein könnten.

JPMorgan rechnet mit einem erfolgreichen Jahr 2021. Je mehr Menschen sich impfen lassen, desto schneller wird sich die Wirtschaft erholen, was die Stimmung unter den Anlegern verbessert.

Technische Analyse: Haussiers behalten die Kontrolle über die Preisbewegung

Datenquelle: tradingview.com

JPMorgan-Aktien sind seit Anfang Januar von 124,78$ auf über 160$ gestiegen, und der aktuelle Kurs liegt bei 151$. Die wichtigen Unterstützungsniveaus sind 140$ und 130$, während 160$ und 170$ die starken Widerstandsniveaus darstellen.

Wenn der Preis wieder über 160$ steigt, wäre das ein Kaufsignal für die JPMorgan-Aktie, und das nächste Ziel könnte bei 165$ oder sogar 170$ liegen. Auf der anderen Seite wäre ein Kursrückgang unter das Unterstützungsniveau von 140$ ein klares „Verkauf“-Signal, und wir hätten einen offenen Weg zur Unterstützung von 130$.

Zusammenfassung

JPMorgan meldete diese Woche bessere Ergebnisse als erwartet für das 1. Quartal, und laut technischer Analyse befinden sich die Aktien dieser Bank weiterhin in einer Kaufzone. Wenn der Preis wieder über 160$ steigt, wäre dies ein Signal für den Kauf von JPMorgan-Aktien, und das nächste Ziel könnte bei 165$ oder sogar 170$ liegen.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld