Darum sinkt der Bitcoin (BTC)-Preis in dieser Woche, während Ethereum (ETH) neue Höchststände erreicht

By: Michael Harris
Michael Harris
Als akademischer Wirtschaftswissenschaftler mit einer Leidenschaft für den Finanzhandel ist Michael Harris ein fester Mitarbeiter bei Invezz. Dank seiner Leidenschaft kennt… read more.
on Apr 22, 2021
  • Der Bitcoin-Preis fiel in den letzten zwei Wochen, nachdem er in den letzten Monaten schnell anstieg
  • Obwohl der CIO von Guggenheim langfristig optimistisch für BTC bleibt, erwartet er eine große Korrektur
  • ETH/BTC stieg in dieser Woche um über 18% und erreichte damit den höchsten Stand seit August

Der Bitcoin (BTC)-Preis notiert diese Woche um etwa 3% niedriger, da er nach einem starken Anstieg in den letzten Wochen unter einem leichten Verkaufsdruck steht.

Laut dem CIO von Guggenheim könnte der BTC-Preis kurzfristig um 50% fallen

Der Bitcoin-Preis ist in den letzten zwei Wochen gesunken, da Branchenexperten und Analysten vor einer Übersättigung des Kaufinteresses warnen. Der CIO von Guggenheim Global, Scott Minerd, sagte zum Beispiel, dass er auf lange Sicht optimistisch in Bezug auf Bitcoin bleibt, erwartet aber, dass die Kryptowährung bald eine größere Korrektur erleben wird.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

„Angesichts der massiven Bewegung, die Bitcoin kurzfristig erlebt hat, ist die Lage sehr verworren, und ich denke, Bitcoin wird eine große Korrektur erfahren“, sagte Minerd gegenüber CNBC.

Er fügte hinzu, dass ein Rückgang auf 20.000 bis 30.000$ möglich ist, „was ein Rückgang von 50% wäre, aber diese Art von Rückgängen haben wir bei Bitcoin schon einmal gesehen“.

Dennoch glaubt er, dass dies ein Teil „der normalen Entwicklung in einem langfristigen Bullenmarkt ist“, und dass Bitcoin schließlich 400.000$ bis 600.000$ erreichen wird.

In ähnlicher Weise warnte der CEO von Galaxy Digital, Mike Novogratz, dass sich der Kryptomarkt zu schnell in die Höhe bewegte und eine Korrektur bald bevorstehen könnte.

Ethereum überwindet den Widerstand gegen BTC

Einer der möglichen Gründe für eine etwas deprimierte Kursentwicklung bei Bitcoin in dieser Woche ist die Tatsache, dass der ETH-Preis weiterhin gegen die größte Kryptowährung der Welt steigt. Wie unten dargestellt ist ETH/BTC in dieser Woche um mehr als 18% gestiegen und hat damit den höchsten Stand seit August erreicht.

ETH/BTC Wochen-Chart (TradingView)

Das Währungspaar steuert nun auf die nächste Widerstandslinie bei 0,5350 zu. Die Aufwärtsbewegung in dieser Woche hat das Währungspaar über den 200-WMA bei 0.41 gebracht, ein Niveau, das nun als Unterstützung dienen wird. Ein Wochenschluss über dem vorherigen Mehrjahreshoch bei 0,46 wäre für Investoren, die kurzfristig Ethereum kaufen wollen, ein großer Anreiz.

Zusammenfassung

Laut dem CIO von Guggenheim, Scott Minerd, ist die Lage rund um Bitcoin „sehr verworren“ und die Kryptowährung könnte bald eine größere Korrektur erleben. Er bleibt jedoch langfristig optimistisch in Bezug auf BTC. Auf der anderen Seite ist der Ethereum-Preis gegenüber BTC gestiegen und hat ein neues Rekordhoch in Bezug auf den ETH/USD-Preis erreicht.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld