Der Aktienkurs von Adobe fiel trotz positiver Quartalszahlen – Sollten Sie die Aktie kaufen oder verkaufen?

By: Motiur Rahman
Motiur Rahman
Md Motiur genießt es, zu erforschen, wie Unternehmen die Herausforderungen lösen, denen sich die Welt in den kommenden Jahrzehnten… read more.
on Sep 22, 2021
  • Der Aktienkurs von Adobe sank am Mittwoch um mehr als 3%
  • Das Unternehmen gab am Dienstag nach Börsenschluss seine jüngsten Quartalsergebnisse bekannt
  • Der Umsatz und der Gewinn übertrafen die Konsenserwartungen der Wall Street

Am Mittwoch gab der Aktienkurs von Adobe Inc. (NASDAQ:ADBE) trotz besser als erwarteter Ergebnisse für das dritte Quartal um mehr als 3% nach. Das Unternehmen gab seine jüngsten Quartalsergebnisse am Dienstag nach Börsenschluss bekannt und übertraf die Erwartungen der Analysten in Bezug auf Umsatz und Gewinn.

Das Unternehmen verzeichnete im 3. Quartal einen Non-GAAP-Gewinn je Aktie von 3,11$ und übertraf damit die Konsenserwartung der Wall Street von 3,02$. Darüber hinaus übertraf der GAAP-Gewinn je Aktie mit 2,52$ die durchschnittliche Schätzung von 2,29$, während der Umsatz um 22% im Jahresvergleich auf einen Rekordwert von 3,94 Mrd. $ anstieg und damit um 40 Mio. $ besser als der Analystenerwartungen war.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Adobe meldete für das vierte Quartal einen Umsatz von 4,07 Mrd. $, der über den Erwartungen von 4,05 Mrd. $ lag. Seine Non-GAAP EPS-Prognose von 3,18$ ist ebenfalls besser als die Konsensschätzung von 3,09$.

Sollten Sie im 4. Quartal 2021 in ADBE-Aktien investieren?

Aus Anlageperspektive wird die Adobe-Aktie mit einem relativ hohen KUV von 55,83 gehandelt, was die Aktie für Value-Investoren weniger attraktiv macht. Analysten erwarten jedoch, dass der Gewinn pro Aktie in diesem Jahr um mehr als 80% und in den nächsten fünf Jahren um durchschnittlich 18,47% pro Jahr steigen wird.

Daher könnte die ADBE-Aktie die Aufmerksamkeit von Wachstumsinvestoren auf sich ziehen, die in ihr schnell wachsendes kreatives Cloud-Geschäft investieren möchten.

Das Unternehmen hat in den letzten sechs Monaten seinen Marktwert um mehr als 38% gesteigert, obwohl es seit letzter Woche um mehr als 5,5% gefallen ist. Adobe ist Marktführer im kreativen Cloud-Bereich, einem Segment des Cloud-Computing, das mit dem Wachstum des digitalen Marketings an Bedeutung gewinnt.

Quelle – TradingView

Kann die Adobe-Aktie über die Trendlinien-Unterstützung steigen?

Technisch gesehen scheint der Aktienkurs von Adobe kürzlich in Richtung der Trendlinien-Unterstützung auf dem Intraday-Chart gefallen zu sein. Außerdem scheint sich die Aktie dem überverkauften Bereich des 14-Tage-RSI angenähert zu haben, was eine perfekte Gelegenheit für eine Erholung darstellt.

Daher können Anleger potenzielle Gewinne bei einer Erholung bei etwa 648,26$ oder höher bei 668,72$ anvisieren. Sollte der Kurs hingegen weiter zurückgehen und unter die Trendlinie fallen, könnte er bei 602,54$ oder darunter bei 580,71$ weitere Unterstützung finden.

Fazit: Es könnte an der Zeit sein, die ADBE-Aktie zu kaufen

Da der Aktienkurs von Adobe trotz der soliden Ergebnisse für das dritte Quartal gefallen ist, scheint sich die Aktie einem überverkauften Bereich angenähert zu haben. Darüber hinaus scheint die ADBE-Aktie auch näher an der Trendlinien-Unterstützung zu liegen, was eine Erholung auslösen könnte.

Obwohl die Aktie auf der Grundlage ihres KUV hoch bewertet ist, könnte jetzt ein guter Zeitpunkt für einen Kauf sein, da die Wachstumsaussichten sehr gut sind.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld