Darum erwartet Delta Air Lines kein profitables 4. Quartal

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Okt 13, 2021
  • Delta Air Lines meldet sein erstes profitables Quartal seit Beginn der Pandemie
  • Der CEO Ed Bastian rechnet nicht mit einem profitablen 4. Quartal
  • Der Aktienkurs der US-Fluggesellschaft fiel am Mittwochmorgen um fast 5%

Delta Air Lines (NYSE: DAL) meldete am Mittwoch sein erstes profitables Quartal seit Beginn der Pandemie. Die Fluggesellschaft teilte mit, dass ihr Gewinn und Umsatz im dritten Quartal des Geschäftsjahres die Erwartungen der Wall Street deutlich übertrafen.

Warum ist der Aktienkurs gesunken?

Der Aktienkurs von Delta Air Lines fiel heute Morgen jedoch um etwa 5%, da die Fluggesellschaft aufgrund höherer Treibstoffkosten kein profitables 4. Quartal erwartet. In der „Squawk Box“ von CNBC sagte CEO Ed Bastian:

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Für uns ist der Kraftstoff der größte Kostenfaktor, der größte individuelle Kostenfaktor außerhalb der Arbeitskosten. Sie sind in diesem Jahr um 60% gestiegen, allein im letzten Monat um fast 20%. Das ist ein Gegenwind, der darüber entscheidet, ob wir profitabel sind oder nicht. Aber die Nachfrage erholt sich schnell, wie wir an den Vorausbuchungen sehen.

Aber Bastian lobte das Team für die phänomenale Arbeit, Delta Air Lines zur einzigen großen Fluggesellschaft zu machen, die im 3. Quartal ohne staatliche Hilfe oder andere Unterstützung in die Gewinnzone zurückkehrte.

Finanzielle Leistung im 3. Quartal

Delta Air Lines meldete einen Nettogewinn von 1,21 Mrd. $, was 1,89$ pro Aktie entspricht. Im vergleichbaren Quartal 2019 (vor der Pandemie) lag der Nettogewinn bei 1,50 Mrd. $ oder 2,31$ pro Aktie.

Bereinigt um Sondereffekte verdiente die Fluggesellschaft 30 Cent pro Aktie. Delta erwirtschaftete einen Umsatz von 9,15 Mrd. $, 27% weniger als im Jahr 2019.

Laut FactSet prognostizierten Experten ein bereinigtes Ergebnis je Aktie von 15 Cents bei einem Umsatz von 8,38 Mrd. $.

Andere wichtige Zahlen

Zu den weiteren bemerkenswerten Zahlen des Ergebnisberichts gehört ein Rückgang der Auslastung von 88% auf 80% im 3. Quartal gegenüber den erwarteten 78%, wie aus der Pressemitteilung hervorgeht.

Die Kapazität lag im letzten Quartal bei 71% im Vergleich zu 2019, wobei Delta für das 4. Quartal eine Kapazität von 80% des Äquivalents vor der Pandemie erwartet.

Laut CEO Bastian nehmen sowohl der Geschäfts- als auch der internationale Reiseverkehr zu. Delta erlebte kürzlich seine beste Woche in Bezug auf Buchungen seit Beginn der Pandemie.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld