Darum stieg der Aktienkurs dieses Chipherstellers nachbörslich um 20%

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Dez 3, 2021
  • Marvell Technology meldete positive Ergebnisse für sein 3. Geschäftsquartal
  • Das in Delaware ansässige Halbleiterunternehmen gab auch positive Prognosen für das 4. Quartal
  • Der Aktienkurs von Marvell Technology stieg am Donnerstag nachbörslich um fast 20%

Der Aktienkurs von Marvell Technology Inc (NASDAQ: MRVL) stieg im nachbörslichen Handel um fast 20%, nachdem der Chiphersteller starke Ergebnisse für das dritte Quartal und positive Prognosen für die Zukunft bekannt gab.

Wichtige Daten im Ergebnisbericht für das 3. Quartal

Marvell sagte, dass es im 3. Quartal 62,5 Mio. $ verloren hat, was 8 Cent pro Aktie entspricht. Im vergleichbaren Quartal des letzten Jahres lag der Nettoverlust auf viel niedrigere 22,9 Mio. $ oder 3 Cent pro Aktie.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Auf bereinigter Basis verdiente der Chiphersteller 43 Cent pro Aktie gegenüber 25 Cent im Vorjahr. Mit einem Rekordwert von 1,21 Mrd. $ stieg der Umsatz im letzten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 61%.

Laut FactSet hatten Experten ein bereinigtes EPS von 38 Cent bei einem Umsatz von 1,15 Mrd. $ prognostiziert. Der Umsatz mit Rechenzentren hat sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt und trug mit 41% am meisten zum Umsatz im dritten Quartal bei. Die bereinigte Bruttomarge von Marvell lag bei 65,1%.

Ebenfalls am Donnerstag sagte Katie Koch von Goldman Sachs: „Wir könnten an der Schwelle eines Superzyklus bei der Halbleiternachfrage stehen“.

Prognose für das 4. Geschäftsquartal

Für das laufende Quartal prognostiziert Marvell einen bereinigten Gewinn pro Aktie von bis zu 51 Cent bei einem Umsatz von 1,28 bis 1,36 Mrd. $. Im Vergleich dazu erwarten Analysten ein bereinigtes EPS von 42 Cent bei einem Umsatz von 1,21 Mrd. $.

Das Halbleiterunternehmen fügte hinzu, dass im vierten Quartal die Anfang Oktober abgeschlossene Übernahme von Innovium Inc. einen Beitrag leisten wird. In der Pressemitteilung zu den Ergebnissen sagte CEO Matt Murphy:

Für das vierte Quartal erwarten wir ein sequenzielles Umsatzwachstum von 9%, angeführt von 5G, das voraussichtlich um 30% sequenziell wachsen wird, und Rechenzentren, für die weiterhin ein zweistelliges prozentuales Wachstum prognostiziert wird.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
10/10
67% of retail CFD accounts lose money