Prognose für Rohöl, nachdem der Preis über 83$ stieg

By: Stanko Iliev
Stanko Iliev
Stanko widmet sich der Aufgabe, Investoren mit relevanten Informationen zu versorgen, die sie für ihre Investitionsentscheidungen nutzen können. Er… read more.
on Jan 12, 2022
  • Der Rohölpreis steigt auf ein 2-Monatshoch
  • Der Aufwärtstrend bleibt intakt
  • EIA gab bekannt, dass die Ölvorräte um 4,6 Millionen Barrel gesunken sind

Der Rohölpreis stieg am Mittwoch trotz eines starken Anstiegs der US-Benzinbestände auf ein 2-Monatshoch.

Der Anstieg kommt, nachdem der Vorsitzende der US-Notenbank, Jerome Powell, sagte, dass er die wirtschaftlichen Auswirkungen der Omicron-Variante für kurzlebig hält und die US-Wirtschaft als stark genug ansieht, um Zinserhöhungen bequem zu überstehen.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die positive Nachricht ist, dass Rystad Energy diese Woche angekündigt hat, dass die Investitionen im Öl- und Gassektor angesichts der anhaltenden Erholung von der Pandemie um 4% auf 628 Mrd. $ im Jahr 2022 steigen sollen, von 602 Mrd. $ im Jahr 2021.

Es wird auch erwartet, dass das weltweite Rohölangebot die Nachfrage übersteigt, und nach Angaben der Organisation der erdölexportierenden Länder dürfte die Rohölnachfrage in den kommenden Quartalen wieder auf das Niveau vor der Pandemie ansteigen. Carsten Fritsch, ein Analyst der Commerzbank, fügte hinzu:

Die Teilnehmer am Ölmarkt zogen daraus ihre eigenen Schlüsse und kauften in Erwartung einer weiterhin robusten Ölnachfrage Öl-Terminkontrakte auf. Der Anstieg erfolgt trotz des Ausbruchs von Omicron. Die Energy Information Administration (EIA) geht davon aus, dass die Lagerbestände in diesem Jahr um 0,5 Mio. Barrel pro Tag steigen werden.

Die Energy Information Administration (EIA) gab heute bekannt, dass die Ölvorräte in der Woche zum 7. Januar um 4,6 Millionen Barrel auf 413,3 Millionen Barrel gesunken sind.

Die Lieferungen lagen etwa 8% unter dem 5-Jahresdurchschnitt für diese Jahreszeit, und laut EIA sollte die durchschnittliche Ölproduktion 2022 bei 11,8 Millionen Barrel pro Tag und 2023 bei 12,4 Millionen Barrel liegen, was den Rekord von 12,3 Millionen Barrel im Jahr 2019 übersteigen würde.

Die Weltgesundheitsorganisation berichtete auch, dass die Omicron-Variante mildere Symptome als die Delta-Variante verursachen könnte, aber viele Länder haben strengere Beschränkungen angekündigt, da befürchtet wurde, dass Omicron branchenübergreifend Personalprobleme verursachen könnte.

Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass viele Länder berichteten, dass die Inflation auf den höchsten Stand der letzten Jahrzehnte gestiegen ist, und viele Unternehmen meldeten, dass sie aufgrund der hohen Inflation und der Versorgungsprobleme Umsatzeinbußen erlitten haben.

Die höheren Ölpreise erhöhen auch den Inflationsdruck, der zusammen mit Stromausfällen zu einer geringeren Industrieaktivität und einer Verlangsamung der wirtschaftlichen Erholung führen könnte.

Aus der wöchentlichen Bestandsaufnahme des American Petroleum Institute ging am Dienstag hervor, dass die Benzinvorräte in den USA um 10,9 Millionen Barrel gestiegen sind, was auf eine nachlassende Nachfrage hindeuten könnte.

Haussiers kontrollieren die Preisbewegung

Datenquelle: tradingview.com

Die Rohölpreise sind am Mittwoch auf ein 2-Monatshoch gestiegen, und nach den Regeln der technischen Analyse bleibt der Aufwärtstrend intakt.

Ein Anstieg über 85$ unterstützt die Fortsetzung des Aufwärtstrends für Rohöl. Wenn der Preis jedoch unter 75$ sinkt, wäre dies ein klares „Verkaufssignal“ und das nächste Ziel könnte bei etwa 70$ liegen.

Zusammenfassung

Der Rohölpreis stieg auf ein 2-Monatshoch von über 83$, nachdem der Vorsitzende der US-Notenbank, Jerome Powell, sagte, dass die US-Wirtschaft den Auswirkungen der Omicron-Variante des Coronavirus und Zinserhöhungen standhalten könnte. Die Energy Information Administration (EIA) gab heute bekannt, dass die Ölvorräte um 4,6 Millionen Barrel gesunken sind und ein Anstieg über 85$ die Fortsetzung des Aufwärtstrends bei Rohöl unterstützt.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
10/10
67% of retail CFD accounts lose money