Allergy Therapeutics meldet ein jährliches Umsatzwachstum von 6% im Geschäftsjahr 2020

Allergy Therapeutics meldet ein jährliches Umsatzwachstum von 6% im Geschäftsjahr 2020
Written by:
Wajeeh Khan
23rd September, 20:08
  • Allergy Therapeutics meldet für das Geschäftsjahr 2020 ein jährliches Umsatzwachstum von 6%
  • Der Jahresgewinn des britischen Biotech-Unternehmens steigt auf 8 Mio. £
  • Laut Allergy Therapeutics werden die F&E-Ausgaben im Geschäftsjahr 2021 wahrscheinlich um 70% höher ausfallen

Allergy Therapeutics plc (LON: AGY) sagte am Mittwoch, dass das Umsatzwachstum im nächsten Geschäftsjahr wahrscheinlich flach bleiben werde, da die Menschen aufgrund der COVID-19 die Klinikbesuche weiterhin vermeiden werden. Das neuartige grippeähnliche Virus hat bisher mehr als 400.000 Menschen im Vereinigten Königreich infiziert und über 41.000 Todesfälle verursacht.

In anderen Nachrichten aus dem Vereinigten Königreich prognostizierte Halma plc am Mittwoch einen Rückgang des bereinigten Jahresgewinns um bis zu 10%.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Da die Zahl der Patienten, die die Klinik besuchten, im Frühling und den größten Teil des Sommers aufgrund der Coronavirus-Pandemie niedrig blieb, wird nach Angaben von Allergy Therapeutics auch die ahl der neuen Patienten im Herbst stark zurückgehen. Anfang September erwarb Allergy Therapeutics die VLP-Plattform.

Der Jahresgewinn von Allergy Therapeutics steigt auf 8 Mio. £

In dem Geschäftsjahr, das am 30. Juni zu Ende ging, verzeichnete das Unternehmen jedoch ein jährliches Gewinn- und Umsatzwachstum. Es sagte, dass sein Gewinn vor Steuern von 8 Mio. £ im Geschäftsjahr 2020 im Vergleich zu 4 Mio. £ im Vorjahr um 100% höher sei.

In Bezug auf die Einnahmen verzeichnete die Biotechnologiefirma im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 6% auf 78,2 Mio. £. Allergy Therapeutics erkannte die Auswirkungen der anhaltenden Gesundheitskrise auf das Wachstum im Geschäftsjahr 2020 an, da Krankenhäuser und Kliniken von März bis Mai für nicht dringende Fälle vorübergehend geschlossen werden mussten.

Weitere wichtige Zahlen, die im Finanzupdate des britischen Unternehmens enthalten sind, sind der Betriebsgewinn vor F&E in Höhe von 14,2 Mio. £ gegenüber einem niedrigeren Betriebsgewinn von 11,3 Mio. £ im Vorjahr. Allergy Therapeutics bewertete seine Kassenbilanz ab dem 30. Juni mit 37 Mio. £.

F&E-Ausgaben werden im Geschäftsjahr 2021 wahrscheinlich um 70% höher ausfallen

Nach Angaben der britischen Firma:

„Es wird erwartet, dass die F&E-Ausgaben um ca. 70% höher ausfallen werden als im Jahr 2020 (ohne den einmaligen gesetzlichen Vergleich in Höhe von 3,2 Mio. £), da die Forschung mit Grass MATA MPL und unserem Impfstoffkandidaten gegen Erdnussallergien fortgesetzt wird.“

Die Aktien des Unternehmens verzeichneten am Mittwoch im vorbörslichen Handel ein Plus von etwa 2%, verloren aber bei Marktöffnung den gesamten Intraday-Gewinn. Allergy Therapeutics hat jetzt einen Preis pro Aktie von 17 Pence gegenüber einem viel niedrigeren Preis von 10,25 Pence pro Aktie zu Beginn des Jahres 2020. Hier erfahren Sie mehr über verschiedenen Arten von Aktienanlagen.

Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels wird das britische Biotech-Unternehmen mit 108 Mio. £ bewertet und weist ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 14,24 auf.

Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.