Sollten Sie im Dezember in Gold investieren?

By: Stanko Iliev
Stanko Iliev
Stanko widmet sich der Aufgabe, Investoren mit relevanten Informationen zu versorgen, die sie für ihre Investitionsentscheidungen nutzen können. Er… read more.
on Dez 14, 2020
  • Steigt der Preis über 1850 $, wäre das ein "Kauf"-Signal für Gold und wir hätten einen offenen Weg zu 1900 $
  • Die Aufmerksamkeit der Investoren richtet sich derzeit auf das US-Konjunkturprogramm
  • Laut Nancy Pelosi könnten die Verhandlungen über ein Konjunkturprogramm über die Feiertage fortgesetzt werden

Der Goldpreis wird nach wie vor von der Unsicherheit über die Zukunft der Weltwirtschaft gestützt, aber das Edelmetall ist immer noch nicht in der Lage, den Widerstand bei 1900 $ zu überwinden. Während die Märkte weiterhin positive Nachrichten über Impfstoffe begrüßen könnten, könnten steigende Covid-Fälle und die anhaltende Verzögerung des US-Konjunkturprogramms den Goldpreis über Wasser halten.

Fundamentale Analyse: US-Notenbank wird das Konjunkturpaket ausweiten

Der Goldpreis hat seine Korrektur von den jüngsten Höchstständen über 1870 $ ausgedehnt, aber trotzdem bleibt der Goldpreis laut technischer Analyse in einem Aufwärtstrend. Die Food and Drug Administration genehmigte letzte Woche den Pfizer-BioNTech-Coronavirus-Impfstoff für den Notfalleinsatz in den USA und einige Analysten glauben, dass dies den positiven Trend von Gold verändern könnte.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Diese Ankündigung ist eine hervorragende Nachricht für die Menschheit, aber wir wissen immer noch nicht, wie wirksam der Impfstoff längerfristig ist. Der Impfstoff erfordert zwei Dosen, die im Abstand von 21 Tagen eingenommen werden, und es ist wichtig zu sagen, dass der Impfstoff von Pfizer bei einer Temperatur von etwa -70°C gelagert werden muss.

Das Hauptproblem dabei ist der Transport und die Verteilung, es ist also noch ein langer Weg bis zur flächendeckenden Impfung. Diese deuten darauf hin, dass die Pandemie auch in den kommenden Monaten nicht aufhören wird, und jede schlechte Nachricht über die Pandemie wird den Preis dieses Edelmetalls begünstigen.

Die USA haben am Samstag die 16 Millionen Coronavirus-Fälle überschritten, und das Land muss weiterhin mit der COVID-19-Pandemie kämpfen. Aus fundamentaler Sicht wird dies die US-Notenbank dazu zwingen, ihr Konjunkturprogramm auszuweiten, was eine positive Nachricht für den Goldpreis ist.

Die Aufmerksamkeit der Investoren richtet sich derzeit auf das US-Konjunkturprogramm. Sie sind davon überzeugt, dass das US-Konjunkturprogramm kommen wird, die Frage ist nur, wie viel und wann.

Nancy Pelosi sagte letzte Woche, dass die Verhandlungen über ein Konjunkturpaket über die Feiertage andauern könnten, aber das ist nach Meinung einiger Analysten zu spät. „Zu diesem Zeitpunkt haben die Märkte ein Konjunkturpaket eingepreist und erwarten es in naher Zukunft. Wenn das also wirklich nicht bis zum 18. Dezember (der neuen Haushaltsfrist) passiert, wird das ein leichter Gegenwind für Risikoanlagen sein“, sagte der Analyst, Tom Essaye.

Technische Analyse: Die Baissiers konzentrieren sich auf das Durchbrechen der Unterstützung bei 1800$

Der Goldpreis bleibt im Bullenmarkt, und solange der Preis über der Unterstützung von 1800 $ liegt, besteht kein Risiko einer Trendumkehr.

Datenquelle: tradingview.com

Die aktuellen Widerstandsebenen liegen bei 1850 $ und 1900 $, während 1800 $ und 1750 $ die kritischen Unterstützungsebenen darstellen. Steigt der Preis über 1850 $, wäre das ein „Kauf“-Signal für Gold und wir hätten einen offenen Weg bis 1900 $.

Auf der anderen Seite, falls der Preis unter 1800 $ sinkt, wäre das ein klares „Verkauf“-Signal, und wir hätten einen offenen Weg zu 1750 $.

Zusammenfassung

Der Goldpreis bleibt im Bullenmarkt, und solange der Preis über der Unterstützung von 1800 $ liegt, besteht kein Risiko einer Trendumkehr. Die USA haben am Samstag die 16 Millionen Coronavirus-Fälle überschritten, und das Land steht weiterhin vor der Herausforderung der COVID-19-Pandemie. Aus fundamentaler Sicht wird dies die US-Notenbank dazu zwingen, ihr Konjunkturprogramm auszuweiten, was eine positive Nachricht für den Goldpreis ist.