Aktienkurs von LVMH erreicht Rekordwerte nach Abschluss der Übernahme von Tiffany

Geschrieben von: Michael Harris
Januar 8, 2021
  • Der Luxusmodekonzern teilte mit, er habe die Übernahme von Tiffany's für 15,8 Mrd. $ abgeschlossen
  • Anthony Ledru, ein Top-Manager bei Louis Vuitton, soll der neue Geschäftsführer von Tiffany werden
  • Aktienkurs von LVMH stieg heute auf ein Rekordhoch und weitete seine gestrigen Gewinne von 2,6% aus

Der Aktienkurs von LVMH (EPA: MC) stieg gestern um 2,6%, nachdem die Luxusmodegruppe die Übernahme von Tiffany’s für 15,8 Mrd. $ abgeschlossen hatte.

Fundamentale Analyse: Top-Manager wird neuer Geschäftsführer von Tiffany’s

LVMH sagte, dass es zwei hochrangige Louis Vuitton-Führungskräfte zu neuen Direktoren von Tiffany ernannte und das Designteam des Schmuckunternehmens nach der Übernahme für 15,8 Mrd. $ veränderte.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Anthony Ledru, eine Top-Führungskraft bei Louis Vuitton, wird neuer Geschäftsführer von Tiffany, teilte LVMH mit.

Darüber hinaus wird Alexandre Arnault, Sohn des CEO von LVMH, Bernard Arnault, bei Tiffany als Executive Vizepräsident und Chef der Produkt- und Kommunikationsabteilung tätig sein, während der CEO von Louis Vuitton, Michel Burke, als Vorsitzender bei Tiffany dienen wird.

Der Deal fiel fast auseinander, nachdem LVMH sich entschlossen hatte, sich angesichts der Coronavirus-Pandemie, die den Verkauf von Luxusgütern beeinträchtigte, zurückzuziehen. Die beiden Unternehmen nahmen jedoch die Verhandlungen wieder auf und reduzierten den Kaufpreis um 425 Mio. $.

Sobald die Integration von Tiffany abgeschlossen ist, wird LVMH voraussichtlich seine Produktpalette erweitern und sich auf jüngere Zielgruppen konzentrieren, sowie in Asien expandieren. Es wird erwartet, dass das französische Konglomerat auch das gesamte Netzwerk von Tiffany, einschließlich der Geschäfte und der aktuellen Strategien für den Online-Verkauf, überprüfen wird.

LVMH verändert auch das Designteam von Tiffany und kündigt das Ausscheiden des Kunstdirektors, Reed Krakoff, und der Markenchefin, Daniella Vitale, an, deren Nachfolger noch nicht bekannt sind.

„Wir sind optimistisch, dass Tiffany sein Wachstum beschleunigen kann“, sagte Bernard Arnault, CEO von LVMH.

Die Übernahme von Tiffany soll LVMH helfen, in den Schmucksektor, einen der am schnellsten wachsenden Sektoren der Luxusgüterindustrie, zu expandieren.

Die Übernahme von Bulgari für 3,7 Mrd. € im Jahr 2011 stellte einen Wendepunkt für die Expansion von LVMH in den Schmuckmarkt dar. Zu den weiteren Marken der Uhren- und Schmucksparte von LVMH gehören Tag Heuer, Chaumet, Fred, Hublot und Zenith.

Tipp: Suchen Sie eine App, um klug zu investieren? Handeln Sie sicher, indem Sie sich bei unserer besten Wahl anmelden, eToro: besuchen & Konto erstellen

Technische Analyse: Aktien steigen auf Rekordhöhen

Der Aktienkurs von LVMH ist heute auf ein Rekordhoch gestiegen und konnte den gestrigen Kursgewinn von 2,6% nach Abschluss der Übernahme von Tiffany weiter ausbauen. Die Aktien des Unternehmens stiegen im November und Dezember um fast 30% und übertrafen damit erstmals die Marke von 500,00 €.

LVMH Wochenchart (TradingView)

Technisch gesehen steuert der Kurs nun auf die nächste Widerstandslinie bei 536,00 € zu, wo sich die 161,8%-Extension befindet. Auf der Unterseite dürfte die Zone um 480,00 eine nahe Unterstützung bieten.

Zusammenfassung

LVMH schloss die Übernahme des Schmuckunternehmens Tiffany für 15,8 Mrd. $ ab und ernannte die Top-Führungskräfte von Louis Vuitton zu den neuen Managern von Tiffany.