GBP/USD bildet Abwärtswimpel, da Renditen der US-Staatsanleihen nachlassen

Geschrieben von: Crispus Nyaga
März 1, 2021
  • Der GBP/USD-Kurs hat heute ein rückläufiges Wimpel-Muster gebildet
  • Das Währungspaar steht unter Druck nach starken EMI-Daten für das verarbeitende Gewerbe in Großbritannien
  • Großbritannien veröffentlichte gemischte Daten zu Verbraucherkrediten

Das GBP/USD-Paar bildete nach den gemischten Wirtschaftsdaten aus dem Vereinigten Königreich (VK) und den sinkenden Renditen der US-Staatsanleihen ein Abwärtswimpel. Der Kurs fiel auf ein Intraday-Tief von 1,3885, was den niedrigsten Stand seit dem 18. Februar darstellt.

GBP/USD
GBP/USD-Kursentwicklung

Gemischte britische Wirtschaftsdaten

Das britische verarbeitende Gewerbe expandierte im Februar weiter, als das Vereinigte Königreich seinen Impfprozess beschleunigte. Laut Markit stieg der EMI für das verarbeitende Gewerbe von 54,8 im Januar auf 57,9 im Februar. Dieser Anstieg war besser als die mittlere Schätzung von 57,7.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Markit führte diesen Anstieg auf einen leichten Zuwachs der Auftragseingänge im Februar zurück. Gleichzeitig stieg das Geschäftsklima auf ein 77-Monatshoch, da sich die wirtschaftliche Erholung fortsetzte. Der laufende Impfprozess trug ebenfalls zur Verbesserung des Geschäftsklimas bei. In einer Erklärung sagte Rob Dobson von Markit:

Die verbesserte Inlandsnachfrage im Zuge der Lockerung der Beschränkungen und der weiter steigende Optimismus der Hersteller lassen jedoch auf bessere Zeiten hoffen und haben seit dem Jahreswechsel bereits zu einem leichten Wiederanstieg des Personalbestands geführt.

Das GBP/USD-Paar gab ebenfalls nach, da Devisenhändler auf die schwachen Kreditdaten reagierten. Nach Angaben der Bank of England (BOE) sank das Gesamtvolumen der Verbraucherkredite um 2,9 Mrd. £, nachdem es im Vormonat um weitere 870 Mio. £ fiel.

Im gleichen Zeitraum ging die Anzahl der Hypothekengenehmigungen von 102,8 Tsd. Auf 98,99 Tsd. zurück. Insgesamt sank der angebotene Betrag an Hypotheken von 5,34 Mrd. £ auf 5,17 Mrd. £.

Das GBP/USD-Paar reagiert auch auf die Trendwende bei den Renditen der US-Staatsanleihen. Die zehnjährige Benchmark-Rendite der US-Staatsanleihen fiel heute auf 1,429%, nachdem sie letzte Woche auf 1,60% anstieg. Der Anstieg der Renditen veranlasste viele Anleger dazu, eine Zinserhöhung durch die US-Notenbank einzupreisen.

Tipp: Suchen Sie eine App, um klug zu investieren? Handeln Sie sicher, indem Sie sich bei unserer besten Wahl anmelden, eToro: besuchen & Konto erstellen

GBP/USD technischer Ausblick

GBP/USD
GBP/USD technisches Diagramm

Der GBP/USD-Kurs befand sich in den vergangenen Wochen in einem starken Aufwärtstrend. Allerdings fiel der Kurs am Freitag letzter Woche auf ein Mehrwochentief von 1,3885. Der Kurs bewegte sich auch unterhalb der grünen aufsteigenden Linie. Er hat außerdem ein rückläufiges Wimpel-Muster gebildet, das in Rot dargestellt ist. Der Kurs liegt auch leicht unter den 25- und 15-tägigen exponentiellen gleitenden Durchschnitten. Daher besteht die Möglichkeit, dass er in naher Zukunft auf 1,3850 sinken wird.