USD/CHF bildet umgekehrte Kopf-Schulter-Muster nach schwachen Schweizer Einzelhandelsumsätzen

By: Crispus Nyaga
Crispus Nyaga
Crispus ist ein aktiver Trader, wo er bei Capital.com verfolgt und kopiert wird. Er lebt in Nairobi mit seiner… read more.
on Mrz 1, 2021
  • Der USD/CHF ist nach den schwachen Schweizer Einzelhandelsdaten stark gestiegen
  • Die Schweiz hat starke EMI-Daten für das verarbeitende Gewerbe veröffentlicht
  • Die rückläufigen Renditen der US-Staatsanleihen trugen ebenfalls zur aktuellen Kursentwicklung bei

Der USD/CHF-Kurs steigt den zweiten Tag in Folge, auch nach den relativ starken Schweizer EMI-Daten für das verarbeitende Gewerbe. Das Währungspaar stieg auf ein Intraday-Hoch von 0,9140 und liegt damit 4,42% über dem bisherigen Jahrestief von 0,8760.

USD/CHF
USD/CHF-Kursentwicklung

Starke Schweizer EMI-Daten

Das Procurement Institute hat heute in einem Bericht relativ starke EMI-Daten für das verarbeitende Gewerbe veröffentlicht. Die Zahlen zeigten, dass der EMI für das verarbeitende Gewerbe des Landes im Februar auf 61,3 stieg, nachdem er im Januar auf 59,4 zulegte. Dieser Anstieg war besser als die Medianschätzung von 60,0 und war der höchste Wert seit September 2018.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die Agentur führte die starke Leistung des Sektors auf die höhere Nachfrage lokaler und internationaler Käufer zurück. Die längeren Lieferzeiten und der steigende Optimismus der Hersteller haben ebenfalls zum Wachstum des Sektors beigetragen. Obwohl das verarbeitende Gewerbe ein wichtiger Sektor ist, macht es nur einen kleinen Teil der Schweizer Wirtschaft aus.

In der Zwischenzeit stieg der USD/CHF auch, nachdem das Land relativ schwache Einzelhandelsumsätze veröffentlichte. Die Daten zeigten, dass die gesamten Einzelhandelsumsätze im Januar um 0,5% sanken, nachdem sie im Vormonat um 5,4% zulegten. Diese Entwicklung war vor allem auf die Schließungen im Januar zurückzuführen, da die Zahl der Coronavirusfälle weiter anstieg.

Der USD/CHF-Kurs stieg, als die Devisenhändler die Entwicklung der Renditen der US-Staatsanleihen verdauten. Die Benchmark-Rendite für US-Staatsanleihen sank nach tagelanger Rallye auf 1,49%, was im Vergleich zum Höchststand der letzten Woche von 1,60% relativ niedrig ist.

Diese Leistung geschah ein paar Tage, nachdem der US-Kongress das Konjunkturpaket in Höhe von 1,9 Bio. $ verabschiedete. Es wird nun an den Senat gehen, wo die Demokraten erwarten, dass es in den nächsten Wochen verabschiedet wird. Als Reaktion darauf stieg der US-Dollar-Index um mehr als 0,30%. Die Währung stieg um 0,50% gegenüber dem Euro, 0,25% gegenüber dem Japanischen Yen und um 0,10% gegenüber der Schwedischen Krone.

USD/CHF technischer Ausblick

USD/CHF
USD/CHF technisches Diagramm

Das Tagesdiagramm zeigt, dass sich der USD/CHF-Kurs in einem starken Aufwärtstrend befindet. Er hat es geschafft, sich oberhalb der 25- und 15-Tage Weighted Moving Averages (WMA) und dem 23,6% Fibonacci-Retracement-Level zu bewegen. Das Währungspaar scheint auch ein umgekehrtes Kopf-Schulter-Muster zu bilden, dessen Halslinie bei 0,9043 liegt. Daher wird das Währungspaar meiner Meinung nach weiter steigen, da die Haussiers das nächste Widerstandsniveau bei 0,9200 anpeilen.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld