3 wichtige Erkenntnisse aus dem Ergebnisbericht von Uber für das 1. Quartal

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Herr Khan spezialisiert sich im Gebiet des Gesundheitswesens, ist aber ein leidenschaftlicher Trader. Als Teenager nahm er zwei neue Hobbys auf:… read more.
on Mai 6, 2021
  • Uber Technologies meldet den niedrigsten Quartalsverlust seit seinem Börsengang
  • Das US-Unternehmen geht davon aus, dass das bereinigte EBITDA bis Ende 2021 rentabel sein wird
  • Der Aktienkurs von Uber fiel am Mittwoch im erweiterten Handel um mehr als 4%

Uber Technologies Inc. (NYSE: UBER) meldete am Mittwoch den geringsten Quartalsverlust, da sich die COVID-19-Beschränkungen in den letzten Monaten zu lockern begannen. Das Unternehmen hat kürzlich auch seine selbstfahrende Einheit verkauft, was die Leistung im 1. Quartal des Geschäftsjahres weiter erhöht hat.

1. Finanzielle Leistung

Uber sagte, dass sein Nettoverlust im 1. Quartal auf 77,66 Mio. £ (4,31 Pence pro Aktie) geschrumpft sei. Im vergleichbaren Quartal des vergangenen Jahres lag der Verlust bei deutlich höheren 2,09 Mrd. £ (76 Pence pro Aktie).

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die Veräußerung von ATG trug dazu bei, den Verlust um 1,15 Mrd. £ zu minimieren. Der bereinigte EBITDA-Verlust lag bei 258,15 Mio. £. Der Umsatz sank im 1. Quartal von 2,34 Mrd £ auf 2,09 Mrd £.

Laut FactSet hatten die Experten für Uber im jüngsten Quartal einen Umsatz von 2,35 Mrd. £ und einen Verlust von 40,27 £ je Aktie prognostiziert.

2. Prognose für das Gesamtjahr und Bruttobuchungen

Das in San Francisco ansässige Unternehmen hat am Mittwoch erneut seine Zuversicht bekräftigt, dass das bereinigte EBITDA bis Ende 2021 rentabel sein wird. Die Quartalsergebnisse von Uber kommen einen Tag nachdem der Wettbewerber Lyft seinen Ergebnisbericht für das 1. Quartal des Geschäftsjahres veröffentlicht hat.

Uber hat in seinem Gewinnbericht am Mittwoch auch hervorgehoben, dass die Bruttobuchungen im 1. Quartal ebenfalls um 24% auf ein Allzeithoch von 14,02 Mrd. £ gegenüber den erwarteten 13,00 Mrd. £ gestiegen sind. Die Bruttobuchungen für Lieferungen gingen im 1. Quartal auf 8,99 Mrd. £ (besser als erwartet) und die Bruttobuchungen für Mobilität auf 4,89 Mrd. £ (schlechter als erwartet) zurück.

3. Kommentare von Dan Ives von Wedbush in der CNBC-Sendung „Closing Bell“

Dan Ives von Wedbush kommentierte den Finanzbericht von Uber in der CNBC-Sendung „Closing Bell“:

Ich denke, es ist ein klarer Schritt in die richtige Richtung. Die Buchungszahlen und die Kostensenkungen zeigen, dass das Unternehmen in diesem Jahr die Gewinnzone erreichen will. Die regulatorischen Bedenken sind definitiv ein Risiko, aber die Quartalsergebnisse haben die Haussiers auf jeden Fall überzeugt.

Der Gründer von New Street Advisors, Delano Saporu, sagte in der CNBC-Sendung „Closing Bell“ am Mittwoch, dass sich Uber zu einer Super-App entwickeln könnte.

Auswirkungen auf den Aktienkurs

Der Aktienkurs von Uber fiel am Mittwoch im erweiterten Handel um mehr als 4%. Einschließlich der Kursentwicklung notiert die Aktie nun bei 35 £, was ungefähr dem Preis pro Aktie entspricht, zu dem das an der NYSE notierte Unternehmen das Jahr 2021 begann. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie man am Aktienmarkt investieren kann.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat das amerikanische Technologieunternehmen eine Marktkapitalisierung von 68,72 Mrd. £.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld